, pb

COVID-19 Massnahmen

Vorgaben und Schutzkonzepte ab Oktober 2020

 COVID-19 Massnahmen

Swiss Olympic hat per 22.09.2020 neue Informationen publiziert. An der Verbandsratssitzung wurde zudem über Anpassungen an den Massnahmen für Swiss Minigolf diskutiert.Per 01.10.2020 wird das Schutzkonzept von Swiss Minigolf und die dazugehörenden Vorlagen angepasst. Die wichtigsten Änderungen: 

  • Contact Tracing: Wir müssen eine Lücke bei den Präsenzlisten schliessen. Darum muss die Startliste beim Start zur ersten Runde durch die Turnierteilnehmern mit einer Kontaktmöglichkeit ergänzt werden. Details dazu sind im Schutzkonzept aufgeführt.
  • Es gibt Vereinfachungen im Schutzkonzept, einige Punkte wurden gelöscht
  • Die Schutzkonzepte von freien Turnieren werden nicht mehr durch Swiss Minigolf plausibilisiert. Es ist die Vorlage von Swiss Minigolf zu verwenden und es gilt die Eigenverantwortung des Clubs beim Erstellen des Konzept. Das TK-Ressort Sportreglement unterstützt bei Fragestellungen zum Schutzkonzept. Für Meisterschaften sprechen sich Swiss Minigolf und die Veranstalter rechtzeitig ab.
  • Die Schutzkonzepte sind neu bis 10 Tage vor dem Anmeldeschluss zu publizieren (Club-Website, Aushang auf der Anlage). Es soll den Spielern möglich sein, auf Basis des Schutzkonzepts über eine Teilnahme am Turnier entscheiden zu können.
  • Das Schutzkonzepte von Clubs können zusätzlich an startlisten@swissminigolf.ch gesendet werden. Diese werden separat veröffentlicht, damit andere Vereine bei der Erstellung ihrer Konzepte davon profitieren können (dies war ein Wunsch der Verbandsratssitzung) --> Link
  •  

Turniere im Oktober, welche bereits ein plausibilisiertes Schutzkonzept haben, können die neuen Bestimmungen direkt in ihrem Schutzkonzept ergänzen. An Turnieren ab Oktober sind die neuen Vorgaben zum Contact Tracing umzusetzen.   Ablage Schutzkonzept Swiss Minigolf und angepasste Vorlagen: Dokumente Covid-19